25. September 2016

Die bunte Insel - Burano, T --> in die neue Woche #16

Nahe ihrer berühmten Schwester Venedig liegt mitten in der Lagune die Fischerinsel Burano.
Farbenreich sind dort die Häuser, deren Abbild sich in den Kanälen widerspiegelt.
Bunt - bunt - bonbonbunt und trotzdem wirkt es nicht kitschig.
Eine Legende sagt, dass die bunten Häuser den Fischern als Orientierung dienen sollten. 
Bekannt wurde Burano auch durch die Spitzenstickerei. Leider ist diese Handarbeit fast ausgestorben, Billigware aus China drängt auf den Markt.






 Die Griffe der Fensterläden spiegeln sich im Licht zu einem Herz:


Spitzen made in China?



am Hauptplatz in Burano steht ein Denkmal für den italienischen Komponisten Baldassare Galuppi, der auf der Insel geboren wurde.




 richtungsweisend: der schiefe Campanile der Kirche San Martino:







zuletzt noch habe ich zwei Türen für das Projekt von Nova,
 ----> T - in die neue Woche:








~~**~~

23. September 2016

Venedig

....zählt ja bekanntlich zu den meistbesuchten Städten der Welt.
Auch wir reihten uns heuer 
wieder einmal in den "Strom" der Besucher ein.
Kaum zwei Wochen sind es her, dass wir einen Tag in dieser einzigartig schönen Lagunenstadt verbracht haben und „La Serenissima“ 
hat uns aufs Neue fasziniert.

Venedig

Wie ein verwirklichter Traum begrüßt dich das bunte Venedig,
Wenn du es flüchtig durchschiffst: nicht die versunkene Stadt
Glaubst du vor dir zu sehen, von welcher die Dichter erzählen.....
 
Friedrich Hebbel


























Diesen Post verlinke ich mit der Seite von Nova, denn heute ist wieder Zitate-Tag.
Schaut bei ihr vorbei!








21. September 2016

Im Wandel der Zeit - September 2016

Heute habe ich einen Termin in der Stadt gleich mit dem Fotografieren meines Monatsbildes für den September verbunden.
Morgen ist Herbstanfang, der Biergarten am Künettegraben hat seinen Betrieb schon eingestellt.
Die schweren Regenfälle am Wochenende haben wohl einige kleinere Bäume im Uferbereich entwurzelt.
Die werden sicher jetzt bis zum nächsten Frühjahr im Wasser liegen und den Enten als Ruhe- und Aussichtsplattform dienen.





Weitere Septemberbilder findet ihr auf dem Blog von Christa ---> Stadt, Land, Natur





18. September 2016

T ---> in die neue Woche #15

Heute schippern wir in die neue Woche.
Unter diesem Brückenbogen durch geht es hoffentlich
für uns in eine schöne, bunte Woche.



 Weitere T´s in die neue Woche sind auf der Seite von Nova zu sehen. Schaut sie euch an!








17. September 2016

Zitat im Bild #26

Gerade zurück aus dem Urlaub im schönen Italien
kann ich auch gleich ein Bild vom bonbonfarbenen Burano für mein Zitat verwenden, das ich an Nova für ihr Samstagsprojekt schicken werde.


Mehr zu sehen und zu lesen gibt es bei Nova
Klickt euch bei ihr rein.

Schönen Samstag allen. Ich versuche weiter, endgültig im Alltag anzukommen! :-)






**~~**




27. August 2016

Zitat im Bild #25

"Der Regenbogen ist ein atmosphärisch-optisches Phänomen, das als kreisbogenförmiges farbiges Lichtband in einer von der Sonne beschienenen Regenwand oder -wolke wahrgenommen wird."
- so nüchtern steht es bei Wikipedia.
Lt. irischer Mythologie soll dort, wo der Regenbogen die Erde berührt, ein Schatz vergraben sein,
lt. griechischer Mythologie benutzte die Göttin Iris den Regenbogen als Verbindungsweg zwischen Himmel und Erde.... welch schöne Vorstellung.

Jedenfalls hatte ich das Glück, Anfang dieser Woche einen wunderschönen Regenbogen nach einem kleinen Gewitter zu sehen. Übrigens, es war der erste Regenbogen in diesem Jahr und ich freute mich sehr. Das Farbenspiel am Himmel ist immer wieder schön und faszinierend - schade nur, dass es so schnell vergänglich ist -





 Bei Nova findet ihr noch mehr schöne Zitate im Bild.
Schaut vorbei bei ihr, es lohnt sich.





25. August 2016

Knusperhäuschen für Vegetarier...

In der Nachbarschaft steht ein Häuschen, das über und über mit Weinreben berankt ist.
Sogar an der Garage entlang wächst er schon.
Nein.... es ist kein wilder Wein sondern einer mit wunderbar großen, kräftigen, blauen Trauben.
Wie ich die Besitzer beneide... ich habe gestern eine Beere probiert. Sie sind ja noch nicht reif,
aber trotzdem hatte die schon eine Süße und einen Geschmack ... sehr fein!
Also, ich würde sagen, wenn Hänsel und Gretel Vegetarier gewesen wären, sie hätten ihre pure Freude an diesem Haus gehabt. :-))










Trauben, die ess‘ ich gern
 
Trauben, die ess‘ ich gern,
Das kannst du glauben,
Süßer als Mandelkern
Schmecken die Trauben.

Trauben hol mir geschwind,
Hole mir Trauben.
Daß sie gegessen sind,
Kann ich nicht glauben.

Mutter, an dem Spalier
Und an den Lauben,
Ueberall, da und hier
Gibt es noch Trauben.

Trauben, die ess ich gern,
Das kannst du glauben,
Süßer als Mandelkern
Schmecken die Trauben.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)