3. Dezember 2016

frosty day - Zitat im Bild #31

Frostig weiß zeigt sich heute früh die Welt bei mir.
Als ich aus dem Fenster schaute war ich schon etwas überrascht, dass mich nach dem regnerisch trüben Wetter von gestern die Sonne anstrahlte und Dächer und Garten weiß überzuckert waren. Sowas gefällt mir.
Natürlich bin ich ganz schnell in eine dicke Jacke geschlüpft und habe ein paar angefrostete Schönheiten fotografiert. 






Diesen Beitrag verlinke ich bei Nova und ihrem Projekt "Zitat im Bild". Schaut vorbei bei ihr!
Schönen 2. Advent wünsche ich allen, die hier vorbeischauen. 







24. November 2016

Im Wandel der Zeit - November 2016

Das Jahr neigt sich den Ende zu - nun ist schon das November-Motiv an der Reihe bei Christas "Im Wandel der Zeit" Projekt. Wie schnell die Zeit vergeht, ist fast schon beängstigend.
Der Unterschied zum Oktober ist doch sehr stark. Die Bäume sind mittlerweile ziemlich kahl.





Mehr Bilder im Jahresverlauf seht ihr bei Christa - schaut mal rein!




22. November 2016

Ich sehe rot #10

.. bzw. möchte Jutta das heute wieder.
Mitgebracht habe ich für dieses Projekt ein Foto, das ich im September vor Venedig gemacht habe.
Bei so einen tollen Rot musste ich einfach auf den Auslöser drücken!






20. November 2016

T ---> in die neue Woche #20 - Lorenzkirche in Nürnberg

Es ist Sonntag und so schauen wir schon ein wenig in die neue Woche.
Ich mache das heute durch eine Türe, die ich in der Lorenzkirche in Nürnberg entdeckt habe.
Eine wunderbare Sache, die man sich da hat einfallen lassen. 
Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche und immer einen Menschen an der Seite, der euch zuhört - egal ob es sorgenvolle oder freudvolle Worte sind, die er zu hören bekommt.






 Mehr Türen, Tore, Durchgänge etc. findet ihr bei Nova, schaut doch mal bei ihr vorbei!





19. November 2016

Die Limesbuche in Gelbelsee - Zitat im Bild #31

Nahe des Ortes Gelbelsee und auch des Geographischen Mittelpunkt Bayerns steht am Waldrand, umgeben von einem Wiesental (genannt 'Tala'), die Limesbuche.
Das Alter der Buche wird auf 350 bis 500 Jahre geschätzt. Ihre Krone hat einen Durchmesser von über 34 m. Der Durchmesser des Stammes beträgt 2,20 Meter und der Stammumfang 6,90 Meter.
Bei der Buche befindet sich eine kleine Sitzgruppe, man kann hier wunderbar mit einem Blick auf die schöne Umgebung verweilen und die herrliche Ruhe genießen und auf sich wirken lassen.
Dann spürt man auch die Kraft, die dieser Baum mit seinen kräftigen Wurzeln ausstrahlt und einem das Gefühl gibt, länger bleiben zu wollen.
Ganz in der Nähe befindet sich eine weitere stattliche Buche, an deren Ästen ein Hexenbesen hing - warum, konnte ich leider nicht ausfindig machen -















Diesen Beitrag verlinke ich mit Nova und ihrem heutigen Projekt "Zitat im Bild". Schaut vorbei bei ihr, es lohnt sich!



17. November 2016

Lorenzkirche Nürnberg - Teil 2

Unlängst habe ich versprochen, Bilder vom Inneren der Lorenzkirche zu zeigen. Das möchte ich heute tun.





noch einen Blick auf den "Stern von Sankt Lorenz", wie die steinerne Rosette an der Westfassade auch genannt wird, dann betreten wir die Basilika.



Baubeginn der dreischiffigen Basilika war um 1250, der spätgotische Hallenchor wurde 1477 vollendet. Patron der Kirche ist der Heilige Lorenz.  Der im Zweiten Weltkrieg stark beschädigte Bau wurde nach altem Vorbild wieder aufgebaut.










Sehr bekannt ist der Engelsgruß/Englischer Gruß von Veit Stoß.
Stoß schuf einen ovalen Kranz aus 50 geschnitzten Rosenblüten und umrahmte mit diesem symbolischen Rosenkranz die Szene, in der Maria vom Erzengel Gabriel verkündet wird, dass sie als Mutter von Jesus Christus ausgewählt wurde.







Das Sakramentshaus in der Lorenzkirche entstand zwischen 1493 und 1496, ist ein rund 20 Meter hohes und zirka 3,40 Meter breiter Tabernakel, der aus Sandstein von dem Bildhauer Adam Kraft gefertgt wurde.
Bilder habe ich  leider nur von dem unteren Teil des Sakramentshauses, dem Umgang. Das ist ein Podest, das über ein Treppchen erreicht wird und besitzt ein filigran herausgearbeitetes Geländer. 
Getragen wird das Ganze von Figuren, davon soll eine ein Selbstbildnis des Bildhauers sein.
Hinter engmaschig vergoldeten Gittertüren befindet sich der Hostienschrank. 



 der Künstler selbst mit Bildhauerwerkzeug 
in der Hand..?




sehr schön gearbeitet, der Aufgang zur Kanzel:




Einen Besuch der Kirche kann ich nur empfehlen!




6. November 2016

T in die ---> neue Woche #19 - Lorenzkirche in Nürnberg

Nova will heute wieder Türen, Tore, etc. sehen.
Mein Tor in die neue Woche ist heute das Portal der St. Lorenzkirche in Nürnberg.
St. Lorenz ist im gotischen Stil erbaut und ist eine der beiden großen evangelischen Stadtkirchen Nürnbergs.  Die dreischiffige Basilika wurde im 2. Weltkrieg stark beschädigt und nach altem Vorbild wieder aufgebaut.






 Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche!