31. Dezember 2015

Der letzte Tag im Jahr.....

......hat begonnen.
Wie schnell doch das Jahr vergangen ist. Allerlei, nicht immer Schönes, hat es uns beschert und ich will Frieden schließen mit diesem Jahr.
2016 steht vor der Tür und macht sich bereit einzutreten.
Was wird es bringen? Wird es ein gutes Jahr werden für uns selbst, 
 für unsere Familie, für unsere Freunde,
für all die Menschen, die wir mögen und die uns nahe stehen?
Was bringt es unserem Land, das sich ja offensichtlich im Umbruch befindet?
Viele fremde Menschen kommen in unser Land.
Werden wir in Frieden zusammen leben können mit all den Menschen, 
die zu uns kommen?
Was wird sich ereignen... in unserem Land, in Europa und auf der Welt?
Werden wir vom Terror verschont bleiben?
Ja, es sind viele Gedanken, die mir durch den Kopf gehen so unmittelbar vor dem Jahreswechsel.

Lassen wir es herein das Jahr 2016 und empfangen wir es mit offenen Armen...
und hoffen wir darauf, dass es uns wohlgesonnen ist!

Ich wünsche allen Lesern hier ein frohes und gesundes Neues Jahr 
und danke für den Besuch auf meinem Blog.



28. Dezember 2015

Zwischen den Jahren...

... sind wir heute im Köschinger Forst gewandert. 
Während wir dort letztes Jahr durch
eine herrliche Schneelandschaft laufen durften, 
marschierten wir heuer durch einen zwar
schneelosen aber deshalb nicht minder schönen Wald.
Wir hatten uns den 7 Kilometer langen Rundweg vorgenommen 
und ich war überrascht,wie kalt es doch so mitten im Wald war... 
das nächste Mal wandert Glühwein oder zumindest Tee in der
Thermoskanne mit.. :-)
Obwohl wir einige Wildschweinsuhlen gesehen haben, 
ließ sich kein Schweinderl sehen.
Ehrlich gesagt, kann ich nicht wirklich sagen,
 ob ich darüber traurig oder froh war...
ich glaube aber, eher Letzteres. 
Auf unserem Weg waren wir so ziemlich alleine unterwegs, 
lediglich zwei Mountainbiker, ein junges Pärchen
und ein Nordic Walker begegneten uns.

Am Ende unserer Wanderung bedauerte ich wieder einmal mehr,
dass das Waldhaus in der Ferienzeit geschlossen ist.. 
Wir waren nicht die einzigen Wanderer, die sich gerne
bei einer Tasse Tee oder einem Glühwein aufgewärmt hätten. 


 ein "Reiterhosenbaum"



 diese Wiese mitten im Wald haben die Wildschweine ganz schön umgepflügt:
 


 im Wald herrscht Dauerfrost:






 ein Baumstamm voller Zunderschwämme. Früher war der Zunderschwamm 
ein wichtiges Utensil zum Feuermachen.




ein bisschen Sonne mitten im Schattenwald:


 Man riechts ... hier tummeln sich die Wildschweinderln...



 auf dem Heimweg... die Sonne geht unter:



~*~*~*~*~*~*~*~*~


und so sah es vor einem Jahr aus:



~*~*~*~*~*~*~*~*~

26. Dezember 2015

Nachwuchs im Wildpark

Bei den Wisenten im Wildpark ist Nachwuchs angekommen.
Die Wisente sind die etwas kleineren europäischen Vettern 
der amerikanischen Bisons. 
Dennoch sind sie die größten Landsäugetiere Europas. 
Große Männchen werden bis zu einer Tonne schwer.
Die größte frei lebende Population lebt lt. WWF im Urwald von Bialowieza in Polen.  
Weitere frei lebende Herden existieren in Polen, 
der Ukraine und in Russland.
Papa Wisent sieht schon recht stattlich aus 
und das Kleine wirkt neben dem Papa noch kleiner, als es eigentlich ist.
 Es läuft schon ganz stramm mit der Gruppe mit,
doch mittendrin muss doch noch eine Ruhepause eingelegt werden 
und dann sorgt sich Mama Wisent rührend um das Kleine.












24. Dezember 2015

Weihnachten im Klee....

weit und breit kein Schneeflöckchen in Sicht.
Im Gegenteil, es ist frühlingshaft mild und die Bienen fliegen.
Still war es trotzdem, als wir vorhin unsere Runde um den Auwaldsee drehten.
Ausser ein paar Vätern mit ihren Kleinen kam uns niemand entgegen.
Selbst am angrenzenden Campingplatz war es ruhig.






Auch wenn es wieder nicht klappt mit einer weißen Weihnacht, 
so hoffe ich doch, dass euch der "Spirit of Christmas" erfasst.
Ich wünsche euch frohe und gesegnete Weihnachten 
und uns allen Frieden auf der Welt.




 *-*-*-*-*-*-*-*-



19. Dezember 2015

Es wird Weihnachten

Glückliche, glückliche Weihnacht,
die uns die Träume unserer Kindertage zurückbringt,
die den alten Mann an die Freuden seiner Jugend erinnert
und die den Reisenden wieder an den eigenen Kamin und nach Hause führt

Charles Dickens





*-*-*-*-*-*-

16. Dezember 2015

Mützenzeit

ist zwar noch nicht wirklich, denn der Winter lässt ja (leider) 
noch immer auf sich warten.
Doch es schadet ja nicht gerüstet zu sein, 
wenn er denn endlich mal um die Ecke kommt.
Jedenfalls ist die Familie nun gut "bemützt". 
Das Flechtmuster finde ich sehr hübsch.
Die Produktion ist noch nicht beendet, ich werde weiternadeln 
und das Ergebnis für ein hiesiges Projekt spenden.





15. Dezember 2015

Turmweihnacht in Abensberg

Ja, ich weiß... das Wetter macht keine Lust auf Weihnachten.
Aber Abensberg macht immer Lust auf Weihnachten.
Am Samstag war es wieder soweit. Mit dem Donau-Hopper-Ticket
ging es die kurze Strecke dorthin... auch des Glühweins wegen, den
will man ja schließlich geniessen.




















Selbstverständlich sind wir dann auch noch  durch die wunderschön beleuchteten und dekorierten Straßen zum Marktplatz von Abensberg spaziert, wo auch ein kleiner Markt zu bewundern ist.







Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Woche